search instagram arrow-down
Follow Oonas Welt on WordPress.com

Aktuelle Beiträge

Kategorien

Achiv

Am meisten gelesen

Blogstatistik

Abonnierte Blogs

Über mich

Mein Name ist Christiane. Jahrgang 1976. Ich wohne in einer norddeutschen Großstadt, gemeinsam mit meiner Hündin.

In mir – oder eher in meinem Körper – wohnen noch andere Ichs. Das meinen zumindest ein paar Therapeuten und Ärzte. Ich selbst zweifele immer wieder daran. Es gibt aber Momente, in denen sich das Viele-sein doch stimmig anfühlt.

Was mein Erleben von den Merkmalen einer Dissoziativen Identitätsstörung (DIS) unterscheidet, ist, dass ich (Christiane) so gut wie keine Bewusstseinslücken im Alltag habe. Ich bekomme also mit, was passiert – auch wenn jemand anderes aus meinem Inneren heraus agiert.

Diagnostisch passe ich daher wohl eher in die Schublade „Ego State Disorder“ bzw. „Dissoziative Störung nicht näher bezeichnet“ (DDNOS). 2009 wurde in einer Klinik allerdings auch eine DIS diagnostiziert. Vielleicht hat sich die Symptomatik in den letzten Jahren verändert. Wer weiß das schon.

Wichtig ist für mich eigentlich nur, wie es jetzt ist und wie mein Alltag dadurch beeinflusst wird. Über das Ausmaß der Einschränkungen werden oft innerliche Diskussionen geführt. Von Spinn nich rum. Is doch alles kein Problem.“ über „Naja, es ist nicht alles so wie gewünscht, aber bei wem ist das schon so?“ bis „Oh Gott, ich bin völlig unfähig, mein Leben in gesunder Weise zu gestalten.“ ist alles dabei.

Ich lebe relativ zurückgezogen und habe nur sehr wenige soziale Kontakte. Das Internet ist mein Tor zur Welt. Mit großem Interesse beschäftige ich mich mit Themen aus den Bereichen Psychologie (Schwerpunkte: Trauma und Dissoziation), Spiritualität, Energieheilung, vegane Lebensweise und Hundetraining.

Ingesamt lerne ich gerne Neues. Ungünstig ist dabei jedoch, dass ich mir nicht viel merken kann. Mein Gedächtnis gleicht einem grobmaschigen Sieb. Besser geht es da schon mit praktischen Dingen – also etwas, was ich mit den Händen gestalten kann. Nach tausendfachen Wiederholungen macht der Körper das dann automatisch.

Dies sind einige meiner „Mach-ich-gerne“-Aktivitäten …

  • mit meiner Hündin kuscheln,
  • Lesen,
  • Schreiben,
  • in der Natur sein,
  • die Vögel und Eichhörnchen auf dem Balkon beobachten,
  • Menschen beobachten,
  • kreativ tätig sein im Sinne von etwas selbst planen und gestalten.

Früher wollte ich immer eine von Vielen sein. Unauffällig, angepasst, in der Masse untertauchen. Einzelne Teile in mir möchten das heute noch. Bloß keine Aufmerksamkeit auf die eigene Person lenken.

Das hat bisher allerdings nur äußerst selten geklappt. Egal, wie sehr ich mich angestrengt habe, ich bin immer irgendwie aufgefallen – entweder durch hervorragende Leistungen oder durch sonderbares Verhalten. Der einzige Weg, um überhaupt nicht aufzufallen, ist der, erst gar nicht in die Öffentlichkeit zu gehen. Das macht auf die Dauer aber ziemlich einsam.

Heute sehe ich mich als eine von Vielen. Aber nicht als eine von Vielen in einer Menge von Menschen sondern als eine von Vielen innerhalb meiner dissoziativen Denk- und Lebens-Struktur. Mit vielen unterschiedlichen Facetten und Fähigkeiten, Meinungen und Wünschen.

Noch fühlt sich das alles fremd und unheimlich an. Doch jetzt ist die Zeit, meine Einzigartigkeit in dem Viele-sein zu entdecken und mich damit auch zu zeigen.

Schritt für Schritt …

Und, ja – es kann auch erfreulich sein, gesehen zu werden.

Werbeanzeigen
Seelenfreude - Lebenslust

kunterbunter Wohlfühlblog

Britta Banowski Autorin und Naturheilkundlerin

eine Frau, die mehr kann als nur schreiben und singen

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

lebendig werden ...

nach schweren Gewalterfahrungen als Kind

Die Farbe Bunt

Ein Viele(Farben)Leben

Discover

A daily selection of the best content published on WordPress, collected for you by humans who love to read.

Longreads

The best longform stories on the web

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.